Berufliche Oberschule Inn-Salzach

Besuch des Campus Burghausen mit den 11. Klassen der FOS Technik

Am 26.11.2021 besuchten die beiden 11. Klassen des Technikzweigs im Rahmen der fachpraktischen Anleitung begleitet von unserem Schulleiter Herr Geier und den Betreuungslehrern für die fachpraktische Anleitung Herr Nowoiski und Herr Aumüller die Außenstelle der Hochschule Rosenheim am Campus Burghausen. Beim Empfang im großen Hörsaal Audimax in der Marktler Straße 50 stellte Herr Prof. Arno Bücken die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft (B.A.), Chemieingenieurwesen (B.Eng.), Chemtronik (B.Eng.), Umwelttechnologie (B.Eng.) und Angewandte Forschung und Entwicklung in den Ingenieurwissenschaften (M.Sc.) vor und betonte dabei die individuelle Betreuung der Studierenden durch ihre Dozenten. So können entsprechende Praktika in Kleingruppen von 8 Studenten in den modernen Laboren in Kooperation mit dem Berufsbildungswerk der Fa. Wacker Chemie absolviert werden.

In Gruppen aufgeteilt stand nun die Besichtigung des Labors für Chemie und Physik, das Labor für Materialwissenschaften, das Labor für Informatik und ein Überblick über die Automatisierungstechnik. So hatten die Schüler beispielweise die Gelegenheit, mit einer speziellen AR-Brille (augmented reality) virtuelle Körper im realen Raum zu platzieren – eine Entwicklung, die beispielsweise das Überwachen von chemischen Prozessdaten im industriellen Umfang ermöglicht.

Im Labor für Materialwissenschaften wurde eine neuentwickelte Temperatur-Messsonde aus Glasfaser demonstriert, die als Funktionsprinzip das Phänomen der Bragg-Reflektion nutzt. Innovativ an dieser Temperatur-Messsonde ist, dass sie mehrere hundert Messpunkte mit nur einer Glasfaser überwachen kann. Mit einer „Schallkamera“ konnten unsere Schüler Schallquellen im Raum sichtbar machen, was beispielsweise die Suche nach einem Gasleck erleichtert.

Im Labor für Chemie stand ein Magnetresonanzspektrograph bereit zur Analyse der chemischen Zusammensetzung der Reaktionsprodukte. Durch die anschauliche Demonstration eines aktuellen Forschungsprogramms zur chemischen Aufbereitung des Holzklebstoffs Lignin konnten die Schüler den Übergang von Forschung zur Anwendung erleben.

Wir danken Herrn Prof. André Edelmann und den Mitarbeitern der Hochschule Rosenheim am Campus Burghausen, die uns trotz der Corona-bedingten Einschränkungen einen interessanten und vielseitigen Einblick in die angebotenen Studiengänge geben konnten.

Florian Aumüller

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.