Berufliche Oberschule Inn-Salzach

Besuch des FranceMobil

Am 04. Dezember machte das FranceMobil Station in Altötting. Mit ihrem Renault Kangoo und vielen ebenso abwechslungsreichen wie informativen Materialien im Gepäck stattete Mademoiselle Léa Chouin der Beruflichen Oberschule einen Besuch ab. Die junge Französin – kaum älter als einige unserer Schülerinnen und Schüler – tourt im Auftrag des Deutsch-Französischen Jugendwerks ein Jahr lang durch Bayern, um jungen Erwachsenen neue, interessante Perspektiven auf das ihnen oft etwas fremde Nachbarland zu eröffnen.

Die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen erlebten eine kurzweilige Veranstaltung, bei der kleine Teams in einem Wettbewerb ihre landeskundlichen, kulturellen und sprachlichen Kenntnisse testen und vertiefen konnten. Nicht zuletzt die musikalische Untermalung durch Chansons angesagter frankophoner Künstler wie Stromae, Louane oder Mika sorgte für ausgezeichnete Stimmung.

Im Laufe des Vormittags gab es immer wieder Aha-Erlebnisse – beispielsweise als Léa Chouin darauf hinwies, dass Französisch in 32 Ländern auf fünf Kontinenten offizielle Amts- bzw. Verkehrssprache ist und so im wahrsten Sinne des Wortes ein Tor zur Welt darstellt. Wer Französisch kann, ist demnach auf dem globalisierten Arbeitsmarkt klar im Vorteil: Wie Léa Chouin betonte, würden Englischkenntnisse in der modernen Arbeitswelt ohnehin als Grundvoraussetzung betrachtet; wer aber darüber hinaus noch Französisch spreche, verfüge über eine entscheidende Zusatzqualifikation – gerade vor dem Hintergrund der engen Handelspartnerschaft zwischen Deutschland und Frankreich. Schließlich hingen in Deutschland ca. 400 000 Arbeitsplätze vom wirtschaftlichen Austausch mit seinem westlichen Nachbarn ab.

Die Veranstaltung schloss mit einer Präsentation attraktiver Stipendien und Mobilitätsprogramme des Deutsch-Französischen Jugendwerks, die bei vielen Teilnehmern Lust auf mehr weckte (nähere Informationen unter dfjw.org und ee-francoallemand.com).

In diesem Sinne freut sich die Fachschaft Französisch auf zahlreiche interessierte Schülerinnen und Schüler, die sich in der 12. Klasse für Französisch als spätbeginnende zweite Fremdsprache entscheiden oder ihre bereits vorhandenen Kenntnisse im Kurs „Fortgeführtes Französisch“ ausbauen wollen (Informationen zum Fach Französisch an unserer Schule).

Elisabeth Döllinger