Berufliche Oberschule Inn-Salzach

Blutspende-Aktion der Beruflichen Oberschule Inn-Salzach

Am Montag, den 20.02.2017, wurden an der Beruflichen Oberschule Inn-Salzach über 100 Blutspenden abgegeben.

Als das BRK Altötting mit einem Blutspendeteam aus München alle benötigten Räumlichkeiten, Geräte und Wartebereiche für zahlreiche Blutspenden vorbereitet hatte, konnte das Projekt pünktlich um 9:00 Uhr an der FOS/BOS Altötting starten. Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler aus den Sozial-, Technik-, Wirtschafts-, Gesundheitszweigen und sogar aus den neuen Integrationsklassen der Schule waren gewillt, ihr Blut für einen guten Zweck zu spenden. Doch auch die Lehrer bekam man im umfunktionierten Klassenzimmer der Fachoberschule zu sehen, darunter auch Schulleiter Rudolf Geier, welcher dieses Projekt der schuleigenen SMV sehr befürwortete und unterstützte.

Nun wurden die freiwilligen Spender klassenweise von den Schülersprechern abgeholt und bereiteten sich auf die bevorstehende „Tortur“ vor. Dass die Blutspende-Aktion bei den Schülern gut ankam, zeigte der große Andrang zahlreicher Blutspender, welcher sich in langen Warteschlangen vor den Behandlungsräumen äußerte. So konnte durch die tatkräftige Unterstützung, welche das BRK von Seiten der SMV erhielt, eine große Anzahl an Blutspenden gesammelt werden. Schüler sowie Lehrer wurden nach dem Blutspenden mit stärkender Nahrung verpflegt und bekamen als Dank für die Spende Süßigkeiten oder nützliche Give-aways geschenkt.

Allgemein war die Blutspendeaktion der Beruflichen Oberschule Inn-Salzach ein gelungener Erfolg und sollte in den darauffolgenden Jahren durchaus weitergeführt werden.

Die Schulleitung