Berufliche Oberschule Inn-Salzach

Bundesbank Aktion „Zurück in die Schule“

Im Rahmen ihres 60-jährigen Jubiläums bietet die Deutsche Bundesbank die Aktion „Zurück in die Schule“ an. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundesbank besuchen ihre ehemaligen Schulen, um dort aus ihrem Arbeitsalltag zu berichten und mit den Schülerinnen und Schülern über Bundesbank-Themen ins Gespräch zu kommen.

Im Oktober d. J. hat uns Martin Höpfinger, ein ehemaliger Schüler der Beruflichen Oberschule Altötting, anlässlich dieser Aktion Einblicke in die Welt der Notenbanken gegeben. Teilnehmer der Veranstaltungen in Altötting und Mühldorf waren die Schülerinnen und Schüler der 12. Wirtschaftsklassen FOS und BOS, die sich im Rahmen des Unterrichts in Volkswirtschaftslehre mit der Thematik befassen.

Als Notenbank für Deutschland leistet die Bundesbank zusammen mit der Europäischen Zentralbank (EZB) und den anderen Notenbanken des Eurosystems einen wichtigen Beitrag zur Stabilität der gemeinsamen Währung, des Euro. Ihre Aufgaben reichen von der Sicherung der Geldwertstabilität über die Versorgung der Wirtschaft mit Bargeld und die Verantwortung für die Finanzstabilität bis hin zur Mitwirkung bei der Bankenaufsicht.

Neben den Aufgaben der Bundesbank wurden auch die Organisation und Entscheidungsprozesse in der Bundesbank und im Eurosystem dargestellt. Von besonderem Interesse für die Schüler waren natürlich die Berufseinstiegsmöglichkeiten bei der Bundesbank. Insbesondere die Möglichkeit des Studiums an der bundesbankeigenen Hochschule in Hachenburg wurde den Schülern im Anschluss an einen Schulabschluss vorgestellt.

Unser Dank gilt Herrn Höpfinger für den Besuch und die sehr interessanten und bereichernden Einblicke aus erster Hand.

OStR Kurt Adler und Martin Höpfinger