Berufliche Oberschule Inn-Salzach

Bester Schüler seiner Ausbildungsrichtung Technik in Bayern und erstmalig drei 1,0-Schnitte im Abitur

Die Berufliche Oberschule Inn-Salzach freut sich über eine außergewöhnliche geschichtlich einmalige Leistung von unseren Schülern und Schülerinnen. Erstmalig haben drei Schüler bzw. Schülerinnen den Notendurchschnitt von 1,0 geschafft, dies ist an der FOSBOS wegen der anspruchsvollen Prüfungen eine Besonderheit. Auch die Zahl von 25 Schüler und Schülerinnen, die im Abschlusszeugnis einen Schnitt von mindestens 1,5 erzielten, ist eine Rekordzahl an der FOSBOS.

Drei Schüler/-innen erhielten von der Landeselternvereinigung eine besondere Auszeichnung mit einer Geldprämie und einer Urkunde: Herr Maximilian Zeltsperger hat in der Klasse DBFH, d. h. in der dualen Ausbildung der Fachoberschule, bayernweit den besten Schnitt im Fachabitur erreicht, rechnerisch sogar 0,98! Frau Katharina Jäger schaffte in der 13. Klasse der Fachoberschule im Zweig Gesundheit im allgemeinen Abitur den Schnitt von 1,15. Frau Jenny Hansjürgen gelang in der 12. Klasse der Berufsoberschule im Zweig Gesundheit im Fachabitur ein Schnitt von 1,11.

Im Namen des Landratsamtes Altötting wurden auch der bayernweit Schulbeste Maximilian Zeltsperger (DBFH) und zusätzlich die Schulbesten Cassandra Ecklmaier (BOS 13 Gesundheit) und Eva Unterhuber (FOS 13 Wirtschaft) mit dem Schnitt im allgemeinen Abitur von 1,0 ausgezeichnet.

Die Ehrung fand wegen Corona an der Schule statt und die Auszeichnungen übergab Schulleiter Herr OStD Rudolf Geier.