Berufliche Oberschule Inn-Salzach

Spendenübergabe an Balu

Kaffee, Kunst und Kuchen für Balu

Dieses Jahr sollte der Elternsprechtag an der Beruflichen Oberschule Inn-Salzach, der Fach- und Berufsoberschule Altötting, etwas ganz Besonderes werden: nicht nur die Möglichkeit, sich über die Erfolge der Kinder zu informieren, sondern auch eine Gelegenheit, bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen ein wenig in der Schule zu verweilen, sich zu unterhalten und – nicht zuletzt – mit einer Spende für krebskranke Kinder Gutes zu tun.

Die 12. Klassen der Ausbildungsrichtung Sozialwesen hatten schon im Oktober angefangen, Drip-Art-Bilder im Stil von Jackson Pollock anzufertigen. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und fanden Anklang bei Lehrern und Eltern. Daneben wurden verschiedenste Weihnachtskarten entworfen, frei nach Friedensreich Hundertwasser, als Kryptogramm oder als Collagen, in denen das Fest der Liebe durchaus auch etwas kritisch beleuchtet wurde. Elternvertreterinnen und SMV boten Kaffee, (alkoholfreien!) Punsch und Kuchen an, der von den 11. Klassen bereitgestellt wurde. Zum Erfolg der von Schülern, Eltern und Lehrern gleichermaßen unterstützten Aktion trugen sicherlich auch die Brüder Jeremias und Nikolaus Fedorak bei, die am Klavier unermüdlich Kostproben ihres Könnens gaben.

In Gegenwart von Elternbeiräten, Schülersprechern und Lehrkräften konnte Schulleiter Rudolf Geier den Erlös in Höhe von € 500,- an Frau Barbara Prostmaier von der Kinderkrebsgruppe Balu, Altötting, überreichen. Frau Prostmaier erklärte, dass die Krebserkrankung eines Kindes die Familie oft vor große finanzielle Belastungen stellt, gerade was die Unterkunft eines Elternteils in München bzw. die vielen Fahrten zur Klinik anbelangt. Herr Geier stellte heraus, dass es ein Anliegen von Schülern und Eltern gleichermaßen ist, dass das Geld für ein Projekt in der Region verwendet wird. Er dankte Frau Prostmaier für ihren Einsatz für Balu und wünschte ihr und der Kinderkrebsgruppe weiterhin viel Erfolg bei ihrer Arbeit.